Meine KI-Tools-Sammlung

Hier geht es zurück zur Praxis-Vortragsreihe: KI – jetzt oder nie!

Take it easy mit KI! Was sagt die KI über KI: „Unglaublich, wie menschlich sich die Sätze von ChatGPT lesen; ungeheuer, wie viel diese Technologie weiß. Unfassbar, welche Auswirkungen Sie haben wird – auf buchstäblich alles und jeden. Firmen können Pressemitteilungen, Gebrauchsanleitungen und Werbetexte von der KI formulieren lassen. Schüler ihre Hausaufgaben, Journalisten ihre Berichte, Rechtsanwälte ihre Schriftsätze.“

KI-Tools unterstützen bei zeitaufwendigen Routinearbeiten, sind ein Brainstorming-Partner für Ideen und Konzepte, erstellen Bilder und Videoclips und sind eine große Hilfe bei Recherchen.

Mein kostenloses KI-Tools-Verzeichnis:

„Kölsche Intellijenz“: Die Kölner Übersetzungsfirma DeepL wird von Investoren jetzt mit zwei Milliarden Dollar bewertet. Nach Unternehmensangaben nutzen inzwischen 100.000 Unternehmen, Behörden und Organisationen den Übersetzungsdienst. Die KI-basierte Software ermöglicht Übersetzungen in 32 Sprachen.


 

Logos kreativ entwerfen

Bilder entwerfen


  • Interview-Audio- oder Video-Dateien schnell zusammenfassen: https://www.anysummary.app/
  • Text-To-Speech Voiceovers mit verschiedenen Stimmen mit Sprachenauswahl, einschließlich eines Klons der eigenen Stimme: https://listnr.ai/
  •  Voice-over-, Untertitel- und Übersetzungsdienste für Videos: https://de.rask.ai/
  • Voice-over mit Emotionen einbinden: https://voxify.ai/
  • SORA wird den Bereich der Lehr-/Lernvideos verändern (YouTube-Video dazu). Das Video ist von der offiziellen OpenAI-Webseite. Die Qualität ist beachtlich!

 

Text-2-Video-Tools: https://openai.com/sora

Selbsterstelltes Video mit LUMA AI Dream Maschine: https://lumalabs.ai/dream-machine/

 

 


Kreative KI-Unterstützung für Autoren

Beim Texten leisten allgemeine Chatbots wie ChatGPT eine gute Unterstützung. Dienste wie DeeplWrite helfen als virtuelle Lektoren beim Texten, bei der Rechtschreibung und verbessern die Lesbarkeit.

Eine nette Spielerei für Zuhause:

Beispiel – Musik mit KI

Dieses Video habe ich zufällig bei YouTube entdeckt. Eine Neuinterpretation des Reunion-Klassikers „Real Love“ der Beatles Anthology, aufgeführt im Stil des Sgt. Pepper’s/Magical Mystery Tour 1967-Ära.

Das erstaunliche: Diese Aufnahme enthält keine Samples anderer Aufnahmen. Die Musik und der Gesang wurden von einem echten Menschen gespielt und aufgenommen und dann wurde sein Lead-Gesang durch eine KI bearbeitet. Filter wurden eingesetzt, um die Töne der Stimmen von Paul, John und George nachzubilden.